Einbrüche in Finsterwalde

In Finsterwalde drangen Diebe in ein Geschäft in der Langen Straße ein und entwendeten einen Laptop und Bargeld. Zudem durchsuchten sie die Räumlichkeiten. In der  Gartenstraße drangen Diebe am Wochenende in ein Geschäft ein und erbeuteten Bargeld...

Versuchter Einbruch, Finsterwalde

Ein Einbruch in ein Geschäft in der Großen Ringstraße in Finsterwalde scheiterte am Wochenende ebenfalls. Es entstand lediglich ein geringer Sachschaden...

Betrunkener Radfahrer kollidiert mit PKW, Finsterwalde

Gegen 20:00 Uhr am Sonntagabend wurde die Polizei in die Hessenstraße gerufen. Dort war ersten Erkenntnissen nach ein Radfahrer gegen einen parkenden PKW BMW gefahren und verweigerte im Nachgang die Angabe seiner Personalien. Die Beamten stellten bei dem 47-Jährigen einen Alkoholwert von 1,92 Promille fest, so dass er die Polizisten zur Entnahme einer beweissichernden Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten musste. Am PKW entstand ein Schaden von rund 100 Euro, der Radfahrer blieb unverletzt...

Im Auto verstorben, Finsterwalde

Polizisten wurden am Dienstag gegen 14:15 Uhr zu einem Unfall in die Karl-Marx-Straße gerufen. Dort war ersten Erkenntnissen nach ein PKW OPEL gegen einen VW-Transporter gestoßen und hatte einen geringen Sachschaden verursacht. Die Beamten entdeckten, dass der OPEL-Fahrer leblos in seinem Auto saß, so dass der Notarzt verständigt wurde. Dieser konnte nur noch den Tod des 81-Jährigen feststellen. Die Ermittlungen zu den Umständen dauern an, es kann jedoch nach ersten Untersuchungen von einem natürlichen Tod ausgegangen werden...

Betrunken mit dem Rad gestürzt, Finsterwalde

In der Brunnenstraße stürzte am Dienstag gegen 17:15 Uhr eine Radfahrerin und verletzte sich. Hinzugerufene Polizeibeamte mussten bei der 53-Jährigen einen Atemalkoholwert von 2,88 Promille feststellen, so dass die Entnahme einer beweissichernden Blutprobe erforderlich war. Gegen die Frau wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet...

Haftbefehl erlassen, Finsterwalde

Gegen den 17-jährigen, polizeilich bereits bekannten, Tatverdächtigen der Körperverletzung und Bedrohung in einem Geschäft am 04.11.2019 in der Berliner Straße wurde am Montagnachmittag durch das Amtsgericht Cottbus Haftbefehl erlassen. Er wurde am Dienstag in eine Justizvollzugsanstalt überstellt...

Vorläufige Festnahme

Die Polizei wurde am Montag gegen 08:00 Uhr in die Berliner Straße gerufen. Dort hatte ein Kunde ein Geschäft betreten und verlor im Laufe des Gesprächs mit einer Verkäuferin die Beherrschung, randalierte im Laden und bedrohte die Angestellte unter anderem verbal, sowie mit einem Messer. Ein weiterer Beschäftigter kam seiner Kollegin zur Hilfe und wurde vom 17-Jährigen geschlagen und ebenfalls mit einem Messer bedroht...

Erst durch das beherzte Eingreifen eines weiteren Zeugen ließ der Tatverdächtige das Messer fallen. Die sofort alarmierten Polizisten nahmen den Jugendlichen vorläufig fest und leiteten Ermittlungen wegen der Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung ein...